Aufrufe
vor 10 Monaten

blu November / Dezember 2019

  • Text
  • Umspannwerk
  • Kriminal
  • Boiler
  • Erotik
  • Kultur
  • Szene
  • Bkatheater
  • Berliner
  • Berlin
  • Mehringdamm

12 STADTGESPRÄCH

12 STADTGESPRÄCH NACHGEFRAGT FOTOS: M. RÄDEL HANS-JÜRGEN ESCH: „Das Gegenüber ist mehr als nur ein Schwanzträger“ Der Nordosten Berlins ist nicht gerade dafür bekannt, ein queerer Hotspot zu sein. Die Szene, so scheint es, tummelt sich dann doch eher in Kreuzberg, Mitte, Friedrichshain, Schöneberg und Neukölln. Dabei wohnen hier viele von „uns“! Und schön ist es dort auch, in Alt-Hohenschönhausen, an der Grenze zu Weißensee. Genau hier wird Hans-Jürgen Esch in einem ehemaligen Kraftwerk von 1900 ein queeres Tantra-, Yoga-, Körper- und Selbsterfahrungszentrum namens „fire of love“ entstehen lassen. Was bedeutet Yoga für dich? Ich praktiziere Yoga seit vielen Jahren, es gehört zu meinem Tagesablauf. Seit zehn Jahren ist es Teil meiner spirituellen Praxis. Ich wurde körperlich und geistig flexibler. Die Verbindung von Körper, Seele und Geist wurde intensiver. Yoga bringt einen mehr in die Präsenz, man gewinnt an Stärke. Stichwort Tantra, das hat mit Sex zu tun. Nun, da muss man unterscheiden zwischen Tantra Yoga – einer Form, die sexuelle Energie einbezieht, sie nicht negiert – und Tantra, wie es im Kontext der Gay-Community praktiziert wird, das ist sehr sexuell.Ich versuche, einen Raum, einen Rahmen zu schaffen, in dem mit diesen Energien umgegangen wird. Das Gegenüber ist mehr als nur ein Schwanzträger. Er soll als Ganzes wahrgenommen werden. Wie kamst du auf den Standort für dein Zentrum? Ich habe diese Immobilie 2006 erworben, bis heute finde ich den Osten spannender, weil hier die Entwicklungsdynamik größer ist als im Westen. So eine Immobilie hätte ich dort nicht bekommen. Die Umgebung ist wunderschön, fußläufig sind Natur und Seen zu erreichen, trotzdem ist das Oberseeviertel gut angebunden und man ist schnell mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im Zentrum der Stadt und in den Szenebezirken. Es ist wichtig, dass hier mal etwas passiert! Was unterscheidet dein Zentrum vom Zentrum namens Village? Nun, ich mag die Macher vom Village sehr gerne und auch das, was sie machen. Nur ist das Publikum dort sehr international, man redet Englisch. Mir ist es aber wichtig, dass sich Berliner, die hier leben, in einem spirituellen Kontext treffen. Internationales Publikum reist viel, lebt eben nicht dauerhaft hier. Das ist schön und kann eine Bereicherung darstellen, aber ich will es anders machen. Mein Englisch ist eher mäßig, ich verstehe ganz gut, jedoch fehlt mir die Praxis und ich bin dann zu sehr im Kopf. Etwa in Sharing-Runden das auszudrücken, was mich im Innersten bewegt, fällt mir in Englisch schwer. Und das geht auch anderen so. Für hier Lebende, die sich lieber in Deutsch ausdrücken und nach tiefen, längerfristigen Begegnungen streben, ist mein Zentrum gedacht. *Interview: Michael Rädel fireoflove@gayspirit.de

HIV | Syphilis | Tripper Chlamydien Mach einen anonymen Schnell- oder Labortest! Dienstags 16:30-20:30 Uhr für Männer, die Sex mit Männern haben und Trans*, mittwochs 14:30-20:30 Uhr. Berliner Aids-Hilfe e.V., Kurfürstenstraße 130, 10785 Berlin Telefon 030 885640-0, berlin-aidshilfe.de Infektiologie Ärzteforum Seestrasse Medizinisches Versorgungszentrum Schwerpunktpraxis für HIV/AIDS, Infektiologie, Hepatologie, Suchtmedizin, Hausärztliche Versorgung PrEP Infektiologie Ärzteforum Seestrasse Seestraße 64 (Eingang: Oudenarder Straße) 13347 Berlin Tel.: 030 . 455 095 - 0 Fax: 030 . 455 095 - 22 praxis@infektiologie-seestrasse.de www.infektiologie-seestrasse.de Dr. Frank Reißmann Schwerpunkt HIV Für dich da! Aus BerlinApotheke wird MediosApotheke Foto: LSOphoto MediosApotheke Oranienburger Tor Friedrichstraße 113a, 10117 Berlin, T (030) 283 35 30 MediosApotheke Hackescher Markt Rosenthaler Str. 46/47, 10178 Berlin, T (030) 282 78 76 info@mediosapotheke.de, mediosapotheke.de Inh. Anike Oleski e. Kfr. BEZIRKSapotheke Fachapotheke Medizinal-Cannabis Rathausstraße 5 · 10178 Berlin Telefon (030) 275 830 83 mail@bezirksapotheke.de Öffnungszeiten Mo–Fr 9.00–20.00 Uhr Sa 10.00–20.00 Uhr BEZIRKSapotheke Friedrichshain Fachapotheke HIV Warschauer Straße 27 · 10243 Berlin Telefon (030) 296 20 24 friedrichshain@bezirksapotheke.de Öffnungszeiten Mo–Fr 8.00–20.00 Uhr Sa 9.00–18.00 Uhr

Magazine

blu Juli / August 2020
Leo Juli / August 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
rik Juni/Juli 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.