Aufrufe
vor 9 Monaten

blu Mai / Juni 2019

4 SZENE FOTO: HEJI SHIN

4 SZENE FOTO: HEJI SHIN Community PETERS ROSA HUND Da staunten wir nicht schlecht, als wir vor kurzem Peter Plate (Rosenstolz, Sarah Connor) und seinen Hund trafen, denn der Vierbeiner war rosa! Warum? „Wir haben einen neuen roten Teppich im Haus“, verriet Peter Plate lachend. „Und unser Hund kann nicht aufhören, sich darauf zu wälzen. Ich hoffe, es ist nicht zu giftig!“ *rä #KUNST: BO LARSEN Im Frühling geht der Maler Bo Larsen mit einer neuen Ausstellung ins Rennen. Mehr Infos hier: fine-art.berlin ROBYNS WIEGENFEST Am 12. Juni wird sie vierzig – alles Liebe! Die Karriere der schwedischen Sängerin begann schon in den 1990ern mit Hits wie „Do You Really Want Me? (Show Respect)“ und „Electric“. Der ganz große Durchbruch kam aber erst 2007 dank „With Every Heartbeat“. Seitdem liefert die queere Musikerin immer wieder große Klubhits ab. Gut zu wissen: Sie schrieb Britney Spears’ Hit „Piece of Me“ – und man hört auch ihre Stimme beim Refrain. *rä Eine wichtige und längst überfällige Ausstellung zu einem Thema, das fast jeden einmal berührt hat. HILFE „1000 Euro jeden Monat mehr!“ Das 1973 gegründete alternative Beratungs- und Kulturprojekt im Prenzlauer Berg namens sonntags-club hat Sorgen. „Auch den sonntags-club hat eine heftige Mieterhöhung getroffen. 1000 Euro jeden Monat mehr! Das ist heftig“, so Stefan Mehnert vom sonntagsclub-Team. „Wir haben in den letzten Monaten viel gewirbelt und auch schon Möglichkeiten gefunden, um einen Teil des Mehrbedarfs zu decken. Trotzdem gibt es noch Lücken.“ Was plant man also? „Deshalb starten wir eine Crowdfunding- Kampagne bei STARTNEXT – seit 1. März bis Ende Mai. [...] Durch eure Spende haben wir die Chance, die Mehrkosten in jedem Fall aufzufangen. Sollten wir andere Gelder zur Deckung akquirieren, würden wir euren Beitrag für unsere zahlreichen SC- Aktivitäten nutzen. Das verschafft uns die nötige Sicherheit, für alle Eventualitäten gewappnet zu sein und die Zukunft zu sichern. Denn trotz der alarmierenden Neuigkeiten: Auch in den Folgejahren haben wir viel vor! Dafür brauchen wir deine Unterstützung!“ *rä www.startnext.com/der-sc-will-50-werden GESELLSCHAFT PROSTITUTION: Nur Ausbeutung? Vom 7. März bis zum 1. Juni werden Objekte, Fotografien und Installationen ausgestellt, die sich mit dem Thema der käuflichen Liebe und ihrer gesellschaftlichen Rezeption auseinandersetzen. Dabei geht es keineswegs nur darum, dass der Sexarbeiter oder die Sexarbeiterin immer nur gedemütigtes und verzweifeltes Opfer ist. Die Ausstellung lässt Prostituierte „ausdrucksvoll zu Wort kommen und wehrt sich gegen Gängelung durch Staat, Öffentlichkeit und Gesellschaft“ – endlich! Denn in der Tat ist es so, dass – obwohl auch via CAM4 und ähnliche Portale das Thema in jeden Haushalt gestreamt werden kann – immer noch viele Vorurteile und behördliche Hindernisse den Sexarbeitern und Sexarbeiterinnen das Leben schwer machen. Daran will das Schwule Museum rütteln: „Wir werden oft gefragt, ob wir durch unsere Arbeit vergegenständlicht und ausgebeutet werden. Wir antworten darauf, indem wir Objekte aus dem Berufsalltag zeigen, die mithilfe von ethnografisch geführten Interviews den einseitigen narrativen Rahmen herausfordern, in dem Diskussionen über Sexarbeit stattfinden und eine Vielzahl unterschiedlicher Erzählungen entstehen“, verrät Rori, Sexarbeiter-Aktivistin und Mitglied des Kuratorenkollektivs. *rä Bis 1.6., „Objects of Desire“, Schwules Museum, Lützowstr. 73, www.schwulesmuseum.de

MESSE SXS 10 Jahre STICKS & STONES! Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr möchte Europas größte LGBT+ Job- und Karrieremesse höher hinaus. Das große Jubiläum findet am 25. Mai 2019 im Funkhaus Berlin statt und hält dort einige Überraschungen für euch bereit. Egal ob schwul, lesbisch, schwul, bi, trans*, : jeder der lieber bei einem offenen und vielfältigen Arbeitgeber tätig sein möchte, ist bei der STICKS & STONES willkommen. Für 2019 haben sich bereits über 100 Unternehmen & Organisationen angemeldet. Darunter namenhafte Aussteller wie Netflix, BMW, Vattenfall, McKinsey, REWE, Bloomberg, Google oder Ebay. In über 50 Vorträgen und Panels könnt ihr euch weiterbilden und mehr über das Thema LGBT+ am Arbeitsplatz erfahren. Neben Bewerbungsfotos und Karrierecoachings gibt es kostenlose Tattoos, DJ-Line Up, Food Trucks & mehr. Über 3.000 Besucher werden wieder erwartet. Free Tickets für das Jubiläum gibt es auf der Website. www.sticks-and-stones.com FOTO: GABRIELE DI STEFANO ESSEN + TRINKEN NEU IM SOHO Finden Sie Ihren passenden Partner über Das Erd- und Untergeschoss vom Soho House bilden eine Gesamtfläche von über 2.800 qm, und hier eröffnete unlängst das Cecconi’s als Teil des neuen – öffentlich zugänglichen –Erdgeschosses im The Store Berlin. Das Soho House in Berlin-Mitte schafft eine Plattform für lokale und internationale Kreative und Unternehmen aus den Bereichen Kunst, Mode, Design, Literatur, Musik und Genuss. Verwöhnen wird dich hier Chefkoch Alessio Biangini, der zuvor bei Cecconi’s London, Istanbul und Cecconi’s LA tätig war. Er entwickelte ein Menü, das Cicchetti (italienische Tapas), Appetizers, Carpaccio, Tartar Salate, Pizza, Pasta, Risotto, Gemüse und Holzkohlegerichte umfasst. Lecker! Cecconi’s at The Store, Soho House Berlin, Torstr. 1, Mo – Sa 11:30 – 23:59 Uhr, So 11 Uhr – 23:59 Uhr, cecconisberlin.com Jetzt parshippen

Magazine

Programmheft 30. LSF Hamburg © Querbild e.V.
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.