Aufrufe
vor 2 Jahren

blu Mai 2018

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Wriezener
  • Amalgam
  • Lychener
  • Musik
  • Schwule
  • Berliner
  • Warschauer
  • Berghain

4 STADT Community

4 STADT Community „WALK OF ART“ IN KÖPENICK Vom 5. bis 31. Mai lädt eine Künstlergruppe zu gemeinsamen Kunstspaziergängen durch die breit gefächerte Ladenszene in der beschaulichen Altstadt von Köpenick ein: Rund 15 Künstlerinnen und Künstler stellen in den Schaufenstern und Ladenräumen von Geschäften und Kulturinstitutionen der Köpenicker Altstadt aus. www.555-art.de BERLIN MUSIC VIDEO AWARDS Der Berliner Underground legt die Messlatte wieder hoch für andere Städte und zeigt sich Ende Mai von seiner besten Seite. Mit einem Stargast aus London! Santi Storm ist mit dabei, wenn die „Berlin Music Video Awards“ verliehen werden. Ihre Anwesenheit verrät: Im Fokus steht das wilde Ungestüme, FOTO: WWW.ISTOCKPHOTO.COM/UMKEHRER Alt werden wir alle. Und wir wollen uns ja später nicht verstellen müssen, oder? Schon seit 2012 betreibt die Schwulenberatung Berlin das Mehrgenerationenhaus „Lebensort Vielfalt“ in Berlin- Charlottenburg, seit 2016 eine Unterkunft für queere Geflüchtete in Berlin-Treptow (blu berichtete). Jetzt kommt ein weiterer „Lebensort Vielfalt“ dazu: im Friedrichshain. „Direkt am Bahnhof Ostkreuz [...] entsteht nun ein weiterer Lebensort Vielfalt mit vier betreuten Wohngemeinschaften mit je sieben Plätzen für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung (schwul, trans* oder PROJEKT LEBENSORT VIELFALT AM BAHNHOF OSTKREUZ inter*) mit und ohne Fluchthintergrund“, verrät Pascal Ferro von der Schwulenberatung. „Im Erdgeschoss des Hauses entsteht ein kleines Café/Bistro, das als Arbeits- und Beschäftigungsprojekt betrieben wird.“ Aufgepasst! Da dieses Haus und die Einrichtung nicht mit öffentlichen Mitteln gefördert werden, ist man für das Projekt noch auf der Suche nach Unterstützung! „Benötigt werden beispielsweise noch Stühle, Pfannen, Töpfe, Bügelbretter, Staubsauger und Geschirr“ – also: Hilf mit, wenn du kannst. *rä www.schwulenberatungberlin.de GESCHICHTE Demo und Kunst die Avantgarde. Die queeren Filmtage zeigen vom 23. bis 25. Mai aber auch Videos von Größen wie Elton John, Mick Jagger, Fever Ray, Tokio Hotel und Björk. Die Orte des cineastischen Treibens sind der Kreuzberger „Gretchen Club“ in der Obentrautstraße 19 – 21 und das ehemalige Stummfilmkino Delphi in der Gustav-Adolf-Straße 2 in Berlin-Weißensee. *rä www.berlinmva.com Werke von Elfi Mikesch, Rosa von Praunheim und Werner Schroeter. Und es wird demonstriert! „Eröffnet wird die Ausstellung am 17.5., um an den erst 1994 abgeschafften Paragraphen 175 zu erinnern, der gleichgeschlechtliche Handlungen unter Strafe stellte. An diesem Tag wird auf dem Pariser Platz, vor der Akademie der Künste, auch eine von Rosa von Praunheim mit organisierte Demo stattfinden, die daran erinnert.“ Diese Ausstellung ist ein Muss, wenn man mehr verstehen will. *rä 17.5. – 12.8., „Abfallprodukte der Liebe. Eine Ausstellung mit Werken von Elfi Mikesch, Rosa von Praunheim und Werner Schroeter“, Akademie der Künste, Pariser Platz 4, Berlin-Mitte FOTO: WERNER SCHROETER 2009, © ELFI MIKESCH

FETISCH BLACK WEEKEND Im eigentlich kunterbunten Wonnemonat Mai wird es schwarz in Berlin. Warum? Nun, es steigt das „Black Weekend“, das über ein ganzes Wochenende lang verschiedene Aktionen, Happenings und Veranstaltungen für Männer bietet, die es kerlig und ledrig mögen. Es locken zum Beispiel ein „LEATHER DINNER“, ein schwuler Zigarrensalon in der Pussycat Bar und auch eine Party in der Scheune. Alle Informationen findest du im Link unter dem Beitrag hier. *rä 4. – 6.5., Black Weekend, www.male.space HIV-Patienten für Studie gesucht: Sie erhalten 2.200,– € FOTO: HAUS MEIN GOTT In einer klinischen Studie der Charité Research Organisation soll ein neues Medikament gegen das HI-Virus angewendet werden. Es handelt sich um eine Substanz der Klasse der nukleosidischen Reverse-Transkriptase- Inhibitoren (NRTI). AKTION Tag gegen Homophobie Für die Studie werden HIV-Patienten gesucht, die noch nicht in Therapie sind. Der 17.5. ist international der Tag, an dem Zeichen gegen Hass, Ausgrenzung, Gewalt und Vorurteile gegen Schwule und Lesben, Trans* und Bisexuelle gesetzt werden. Warum am 17. Mai? An diesem Tag strich die World Health Organization 1990 Homosexualität von der Liste der psychischen Krankheiten. Schon im März dieses Jahres hat MANEO seine Kampagne „Kiss Kiss Berlin“ gestartet. Das öffentliche (Gruppen-)Küssen findet jährlich zwischen dem Internationalen Tag gegen Rassismus (21. März) und dem Internationalen Tag gegen Homophobie und Trans*phobie (17. Mai) statt (www.maneo.de). *rä 17.5., Internationaler Tag gegen Homophobie und Trans*phobie 2017 Scannen und als Interessent für die Studie registrieren! Bei einer Studienteilnahme erhalten Sie 2.200,– €. Nehmen Sie Kontakt auf oder registrieren Sie sich online. Kontakt & Beratung ☎ 030.450 539 210 ✉ patienten@cro-studien.de www.cro-studien.de

Magazine

blu November/Dezember 2020
Leo November/Dezember 2020
hinnerk Oktober / November 2020
rik Oktober / November
blu November/Dezember 2020
blu September / Oktober 2020
blu Juli / August 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Oktober / November 2020
hinnerk August/September 2020
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Oktober 2020
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
Leo November/Dezember 2020
Leo Juli / August 2020
Leo März / April 2020
rik Oktober / November
rik August/September 2020
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.