Aufrufe
vor 2 Jahren

blu Mai 2018

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Wriezener
  • Amalgam
  • Lychener
  • Musik
  • Schwule
  • Berliner
  • Warschauer
  • Berghain

14 PARTY INTERVIEW FOTO:

14 PARTY INTERVIEW FOTO: LOYD PURSALL OFENBACH Zwei Pariser lassen tanzen Im Sommer 2018 soll das Debütalbum der beiden hübschen Franzosen erscheinen, die mit „Be Mine“ und „Katchi“ zwei fette Klub- und Charthits landen konnten. Uuuund jetzt kommt schon die neue Single: „Party“. *rä Ihr habt das Genre „Deep House Rock“ erfunden. Das kam eigentlich von selbst. Wir hören und spielen seit vielen Jahren Rockmusik. Aus diesem Genre kommen wir. Also haben wir all diese Einflüsse, die sowieso Teil unseres Lebens sind, in moderne Beats und Produktionen gehüllt. Eure Namen sind Dorian Lo und César de Rummel und ihr kommt aus Paris. Wie seid ihr auf einen deutschen Namen für euer Musikprojekt gekommen? Der Name kommt von dem französischen Komponisten Jacques Offenbach. César hatte einen Notenauszug von ihm über seinem Piano. Wir mussten damals unseren ersten DJ-Gig spielen und brauchten dafür schnell einen Namen. Wir haben einfach ein „f“ weggelassen und das war’s. Außerdem ist der deutsche Name großartig, weil wir Deutschland und die Fans hier mögen und oft hier spielen. Das nächste dicke Ding ist euer kommendes Album. Können wir eine Platte voller Superhits erwarten? Ja, es ist für Mai/Juni 2018 geplant und wir schreiben und produzieren es genauso, wie wir an unsere bisherigen Singles herangegangen sind. Wir wollen Effizienz und Musik, die nach uns klingt. Aber wahrscheinlich erlauben wir uns, ein oder zwei etwas andere Lieder zu machen. SPASS Eine Reise zurück Nicht nur ABBA geben hier den Ton an. Rosetta von Stender ist die Neue bei der Party „Club 69“ und ist am 12. Mai für den „Spritz-Contest“ verantwortlich. Oha. Was sonst so abgeht, verrät Veranstalter Doris Disse am besten selbst: „Wer keine Lust auf das ESC-Finale hat, ist bei uns genau richtig: heute – ausnahmsweise – ESC-freie Zone in der Busche! Auf der 6. Ausgabe vom Club 69 legen Holger Pink (Rostock) und Leberwurst (Hannover/Hamburg) die schönsten und schrillsten Hits der 70er, 80er und 90er auf dem RETRO-Floor auf und sorgen für gute Laune.“ Was geht los da rein? *rä 12.5., CLUB 69, Die Busche, Warschauer Platz 18, S+U Warschauer Straße, 22 Uhr

PARTY 15 TECHNO Christopher Kah: „Limited Resource Vol.1“ „Ich hab‘ wieder mit dem Rauchen angefangen. Mein Freund hat keine Ahnung.“ Felix, Kettenraucher und Patient bei The Urban Dentist Techno, diese schon in den 1970ern unter anderem durch Kraftwerk entstandene Musikart, erlebte ihren Durchbruch in den späten 1980ern. Ihre Blütezeit dauert bis heute an, denn Techno ist allgegenwärtig: in den Klubs, in der Werbung und auch in der Kunstwelt. Dass Techno aka Rave (ja, es gibt Unterschiede ...) nicht immer etwas mit WestBam oder Detroit zu tun haben muss, das beweisen Künstler wie Christopher Kah. Auf seinem neuen Album entführt der Franzose zehn starke Tracks lang in eine klubbige Rave-Welt, ganz ohne Peinlichkeiten, aber mit durchweg melancholisch-treibendem Unterton. Unsere Anspieltipps sind das düstere „Fury“, das sphärische „The Escape Experience“ und der Acid-Klopfer „Chasm“. Klasse. *rä KLUBMUSIK Ultra Naté grandios zurück Zugegeben, einige Jahre sind vergangen, seitdem man in Europa etwas von der Stimmstarken in Sachen Musik mitbekommen hat. Aber jetzt ist sie zurück und begeistert auf ganzer Albumlänge. #SoGutSindDie www.theurbandentist.de The Urban Dentist, Warschauer Str. 32 10243 Berlin Detroit Berlin: One Circle Music • Talk • Performance • Installation • Film • Club 30.5.–2.6. / HAU1, HAU2, HAU3, Outdoor • www.hebbel-am-ufer.de Zusammen mit Quentin Harris präsentiert Ultra Naté mit „Black Stereo Faith“ ein Album, das ab dem ersten Ton voll und ganz überzeugt. Bluesige Texte, grooviges Vocal House mit viel Soul und extremst coolen Soundspielereinen – die Sängerin von Welthits wie „Free“, „Desire“, „Automatic“, „Joy“ und „If You Could Read My Mind“ macht vor, wie es zu klingen hat! Unsere Anspieltipps sind „Stay“, „Tears“, „SNL“ sowie „Luv 2 Bee“. Ein gelungenes Comeback, erschienen bei Peace Bisquit. *rä www.ultranate.com

Magazine

hinnerk Juni/Juli 2020
rik Juni/Juli 2020
GAB Juni 2020
blu März / April 2020
DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
blu Gesundheit 2017
blu Juli 2016
blu Mai 2015
hinnerk Juni/Juli 2020
hinnerk April/Mai 2020
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
GAB Juni 2020
GAB April/Mai 2020
gab Juli 2016
rik Juni/Juli 2020
rik April/Mai 2020
Regionalseiten
männer* – das queere Nachrichtenportal

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.