Aufrufe
vor 2 Jahren

blu Mai 2017

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Berliner
  • Musik
  • Szene
  • Wriezener
  • Schwule
  • Warschauer
  • Einlass
  • Dresscode

4 STADT FOTO:

4 STADT FOTO: ISTOCKPHOTO.COM/SYBANTO Community ERINNERUNG International AIDS Candlelight Memorial Week Berlin 2017 AUTHENTIC EROS Im Mai lockt die „Body Flow Massage“ von Andy Saich. Sie hat ihren Ursprung in der hawaiianischen Lomi-Lomi- Massage, die dem Heilungswissen der Schamanen Hawaiis (Kahuna) entspringt. Durch die Kombination von Berührungen und bewusster Atmung löst man Verspannungen. Vor allem aber schenkt sie tiefe körperliche Entspannung. *cz 20. + 21.5., Soul of Skin – Body Flow Massage mit Andy Saich, www. authentic-eros.com Wer HIV-positiv getestet wird, dem droht nicht mehr der schnelle Tod. Trotzdem ist HIV keine harmlose Infektion, und daher sind Veranstaltungen wie diese wichtig. Schon seit 1983 findet dieses Memorial am dritten Sonntag im Mai statt und ist damit eines der ältesten Aids-Rituale. Die „International AIDS Candlelight Memorial Week“ wird in einer internationalen Kooperation von etwa 1.200 Organisationen in 115 Ländern durchgeführt, um diejenigen zu ehren, die ihr Leben an diese Krankheit verloren haben. Wissend, dass sie ohne politische Unterstützung innerhalb eines Jahres sterben würden, beschlossen vier junge Männer in den USA – Bobbi Campbell, Bobby Reynolds, Dan Turner und Mark Feldman – der „Krankheit ein Gesicht zu geben“, indem sie bei einer kleinen Mahnwache ein Banner präsentierten, auf dem zu lesen war: „Fighting For Our Lives“ (Wir kämpfen um unser Leben). Der Startschuss für eine neue gesellschaftliche Bewegung. Das Candlelight Memorial wurde zunächst von einer Bewegung mit dem Namen „Mobilization Against AIDS“ (Mobilisierung gegen Aids) geleitet, bis im Jahre 2000 das Global Health Council die Organisation übernahm. Das Berliner Candlelight Memorial erstreckt sich über eine ganze Woche vom 14. bis 21. Mai. Angefangen mit dem Candlelight Memorial Kick-Off Dinner über verschiedene Events wie Kinotag, Gottesdienst, Benefizkonzert und den Trauerzug der Berliner Aids-Hilfe bis zur Gedenkfeier am 21. Mai in der Kapelle auf dem alten St.-Matthäus-Kirchhof. 14. – 21. Mai, www.candlelightmemorial.de FOTO: ISTOCKPHOTO.COM/IMAGE SOURCE SICHERHEIT IM KIEZ Vor wenigen Wochen hatte MANEO zum „Fachgespräch nachbarschaftsorientierte Kriminalprävention im Regenbogenkiez“ geladen. Der Anlass war kein schöner: Die Zahl der homophoben Übergriffe ist hoch – und sie steigt. Vorgestellt wurde hier auch eine neue Plattform, die das Melden von rechtswidrigen Vorgängen einfacher und effektiver machen soll: kiezcare.de *rä FOTO: EUROCREME.COM DEMO Tag gegen Homophobie Der 17.5. ist international der Tag, an dem Zeichen gegen Hass, Ausgrenzung, Gewalt und Vorurteile gegen Schwule und Lesben, Trans* und Bisexuelle gesetzt werden. Warum am 17. Mai? An diesem Tag strich die World Health Organization 1990 Homosexualität von der Liste der psychischen Krankheiten. Schon im März dieses Jahres hat MANEO seine Kampagne „Kiss Kiss Berlin“ gestartet. Das öffentliche (Gruppen-) Küssen findet jährlich zwischen dem Internationalen Tag gegen Rassismus (21. März) und dem Internationalen Tag gegen Homophobie und Trans*phobie (17. Mai) statt (www.maneo.de). – Und der LSVD demonstriert unter dem Motto „Liebe verdient Respekt“. *rä 17.5., Internationaler Tag gegen Homophobie und Trans*phobie 2017, Liebe verdient Respekt – Kundgebung und Fotoaktion, 16 – 17 Uhr, U Wittenbergplatz, Ausgang Richtung KaDeWe

STADT 5 FOTO: O. RIEKEN FOTO: ISTOCKPHOTO.COM/GEORGERUDY TESTOSTERON Die Konferenz der Männer BIERGARTEN Im Mai lockt das Berghain Noch ein bisschen mehr als sonst lohnt es sich, im Wonnemonat zum Klub am Ostbahnhof zu kommen. Dann eröffnet der Biergarten vom Technoklub – mit leckerer Unterstützung von www.kafeneion.eu, denn die beiden Griechen „dahinter“ versorgen die Berliner Institution mit dem dazu passenden Gerstensaft. „Wir werden unser Bier wahrscheinlich wie immer mit unseren Fahrrädern bringen“, schmunzelt Pan, „und auch sonst achten wir immer und bei all unseren Projekten auf Ökologie und Nachhaltigkeit!“ *rä www.kafeneion.eu Am 13. und 14. Mai findet in Berlin die Erlebniskonferenz MANN SEIN 2017 statt. Und da fragt Mann sich doch, was das denn ist. Bären, Otter, Wölfe, Trans*Männer, alle können kommen. Du musst also weder mit Brusthaar glänzen, noch den Oberkörper eines Superhelden haben, wichtig ist das, was in deinem Kopf vorgeht. Hier kommt man zusammen, um sich auszutauschen übers Mann-Sein. „Es handelt sich um eine Non-Profit-Veranstaltung mit bis zu 250 Teilnehmern, darunter auch renommierten Sprechern und natürlich Medienvertretern“, verrät dazu John Aigner von „MANN SEIN 2017“. „Die Veranstaltung richtet sich an alle Männer, und uns ist es wichtig, alle Facetten von Männlichkeit repräsentiert zu haben.“ *rä www.mannsein-konferenz.org MGB17-04_Anz_blumedia_170x128mm_RZ.indd 1 18.04.17 17:05

Magazine

DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.