Aufrufe
vor 2 Jahren

blu Mai 2017

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Berliner
  • Musik
  • Szene
  • Wriezener
  • Schwule
  • Warschauer
  • Einlass
  • Dresscode

MODE INTERVIEW GESCHICKT

MODE INTERVIEW GESCHICKT EINGEFÄDELT: FLORIAN LANGE Diesen jungen Mann aus Brandenburg kann man kennen, zum Beispiel aus dem Fernsehen. Hier machte er mit bei „Geschickt eingefädelt – Wer näht am besten?“ (VOX) mit Star-Designer Guido Maria Kretschmer. Florian Lange besteht aber auch ohne viel Tamtam. Wo hast du dein Handwerk gelernt? Ich habe mir alles selbst beigebracht, so 2009 ... Ich hatte eine Tanztruppe gegründet und brauchte Kostüme. Also fing ich an zu experimentieren, und es kam tatsächlich ein Kleid dabei raus. (grinst) Woran arbeitest du meistens? An der Mode, die bestellt wird. Das können Privatpersonen sein oder Tanzschulen, Theater ... Auch einige Promis sind dabei! Wie kamst du eigentlich zu dieser TV-Show? Nun, die haben meinen Internetauftritt gesehen und mich angerufen. Das Gespräch lief gut und dann nahm alles seinen Lauf ... Und wie ist der Guido so? So, wie man ihn im TV sieht. Gegen den ist nix zu sagen, er ist bodenständig, lieb und total nett. Er war drei Wochen bei uns, morgens bis abends, aß mit uns zu Mittag und Abend. Ein absolut toller Mensch! Worauf freust du dich im Sommer 2017? Darauf, mit Gelb zu arbeiten. Mir kribbelt es richtig in den Fingern, gelbe Stoffe zu verarbeiten. Verrate uns deinen persönlichen Modetrend. Maritimes. Ja, das ist zwar fast jeden Sommer so, aber ich denke, 2017 wird es besonders maritim beim Mann werden. Und was machst du am liebsten im Sommer in Brandenburg? Mit Freunden an der Havel sitzen und Kaffee trinken! *Interview: Michael Rädel www.mr-schneider.de

TREND In Liebe vereint TESTSIEGER Ein Bibelspruch bei uns, das kommt nicht oft vor, doch er passt: „Alles was du tust, soll von Liebe bestimmt sein.“ Viel zu oft werden Religionen dazu missbraucht, Menschen zu entzweien, Terrorakte zu rechtfertigen, aufzustacheln. Dass es auch anders geht, gehen muss, daran erinnern die Produkte von „HUMAN BLOOD“. Entstanden ist das Label aus der Idee, durch Kleidung ein klares Statement gegen Fanatismus und Rassismus zu setzen und eine Botschaft der Nächstenliebe und Toleranz zu verbreiten. „Die Bandbreite unserer Produkte verbindet die Message gegen Rassendiskriminierung perfekt mit Mode und schickt uns auf einen Gerechtigkeitsfeldzug. Unsere Waffen sind Stoff, Design und unser Claim. Wir sind Statement-Fashion!“ Gute Botschaften in cooler Optik, Daumen rauf! *rä www.facebook.com/HUMANBLOOD, www.instagram.com/humanblood, www.humanblood.de Finden Sie Ihren passenden Partner über Jetzt parshippen

Magazine

DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.