Aufrufe
vor 2 Jahren

blu Mai 2017

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Berliner
  • Musik
  • Szene
  • Wriezener
  • Schwule
  • Warschauer
  • Einlass
  • Dresscode

14 PARTY GEBURTSTAG 30

14 PARTY GEBURTSTAG 30 Jahre Kumpelnest! Wir gratulieren einer der wichtigsten Bars West-Berlins zu drei Jahrzehnten Barleben. Was macht den Kult aus? Ist es – wir zitieren das Team – „der wilde Musikmix aus Daliah Lavi, Barry White und Throbbing Gristle“? Oder „die Kombination aus Transen und Gehörlosen, Heteros und Schwulen, Strichern, Künstlern und Geschäftsleuten“? Sicherlich ist es auch und vor allem das Team hinter den Kulissen und hinter der Bar, allen voran Agnieszka, und die Deko, die die Bar so besonders machen. Los ging es zwei Jahre vor der Öffnung der Mauer: „Angefangen hat alles 1987 mit der Idee von Mark Ernestus, eine Bar als Kunstraum zu konzipieren, als Abschlussarbeit für die Hochschule der Künste. Unterstützt von der Künstlergruppe ‚Die tödliche Doris‘ und deren Umfeld, schlug das gewagte Konzept im West-Berlin der späten 80er-Jahre ein wie eine Bombe.“ – Bis heute ist es ein beliebter Treff und eine Institution. Alles Gute, auf die nächsten dreißig Jahre! *rä 1.5., Kumpelnest 3000, Lützowstr. 23, 19 Uhr, kumpelnest3000.com FOTO: KATJA RUGE FOTO: JULIAN BAUMANN FOTO: KILIAN-DAVY BAUJARD HOUSELEKTRO Tims Moment der Wahrheit Seine erste Platte veröffentlichte Tim Engelhardt mit nur 14 Jahren. Seitdem hat der HouseElektroniker mit Künstlern wie Robert Babicz, Miguel Bastida, Joris Voorn und David Hasert zusammengearbeitet. Dieser Tage erschien bei Poker Flat Recordings sein Debütalbum „Moments of Truth“ bei Poker Flat Recordings, ein wonniglich-waberndes, deepes, housig-technoides Werk, das einen Frühlingstag beatlastig abrundet und ergänzt. Absolut klubtauglich – aber auch daheim ein Genuss (und zu jeder Tages- und Jahreszeit). Unsere Anspieltipps sind „Kissing Your Eyes“, „When The Distance Disappears“ und „The Myths Of You“. *rä www.soundcloud.com/timengelhardt www.facebook.com/tim.engelhardt.artist KLUBMUSIK Ein musikalischer Blick in die Zukunft Ende April erschien das neue, lang erwartete Album von DJ Hell. Und das erinnert oft an Kraftwerk. Helmut Josef Geier, also DJ Hell, gehört zur Geschichte der Klubmusik dazu. Seine Klassiker („My Definition of House Music“, „Suicide Commando“, „Fun Boy 3“, ...) und Remixe (etwa Grace Jones’ „I’ve Seen That Face Before“) sind bis heute ein Garant für volle Tanzflächen – und auch die neuen Tracks räumten schon vor Veröffentlichung des Albums „ZUKUNFTS- MUSIK“ ab. Unsere Anspieltipps sind „Wir reiten durch die Nacht“, „K-House“ und natürlich das von einem oberschwulen Tom-of-Finland-Video begleiteten „I Want You“. Klingt so die Zukunft? Die der Klubs hoffentlich. *rä

KLUBMUSIK T.Raumschmiere ist zurück Neben Chantal ist T.Raumschmiere der wohl bekannteste Berliner Star mit Heidelberger Wurzeln. Im Mai meldet er sich zurück. „Super harmonisch, shuffelig und eindringlich“, soll es werden, das neue Album vom Klangmeister, der nach zwanzig Jahren im Musikgeschäft damit wieder „back to the roots“ gehen wollte. Ein Name stand bei Redaktionsschluss auch schon fest: „HEI- MAT“ – durchdachter Techno ohne Hektik, der zappeln und genießen lässt. Unsere Anspieltipps sind das Piano-Brett „Le Fux“, das aufgedrehte „Zwerg“ und das chillige (und etwas düstere) „Amina“. Ein fetter Wurf, diese „HEIMAT“. *rä www.kompakt.fm FOTO: MARA VON KUMMER Ein Ausnahmekünstler „Italo Disco / Pop / Acid House / HI-NRG – HI-IN-FAT CHICAGO-GO DIS- CO“, das sind die musikalischen Einflüsse von Hard Ton, jenem schrillen und hochmusikalischen Bären aus Venedig, der auch immer wieder die deutsche Szene bereichert. Und der hat jetzt ein neues housiges Album draußen: „Party“. Mitgearbeitet haben daran unter anderem Spiller („Right Now“), Space Echo („Cold Sweat“) und Moralez & Sames („Yeah Yeah!“). Unser Tipp für alle DJs, die Geschmack haben. *rä

Magazine

After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
blu Gesundheit 2017
Abrigo
blu Mai 2015
blu Juli 2016
gab Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk August 2016
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.