Aufrufe
vor 3 Jahren

blu Juni 2016

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Szene
  • Einlass
  • Schwule
  • Musik
  • Dresscode
  • Wriezener
  • Cruising
  • Eisenacher

Bühne 8 FOTO: SVEN

Bühne 8 FOTO: SVEN SERKIS THOMAS HERMANNS BERLIN NON STOP Die Quatsch-Comedy-Ikone Thomas Hermanns (53) will Berlin – der Mudda aller Hauptstädte – ein berghainiges Musical widmen. Auf die Beine kommt die wilde Revue aber nur mit deiner Hilfe. Wir haben nachgehakt. DU PLANST GERADE EIN MUSICAL ÜBER BERLIN. WORUM GENAU SOLL’S GEHEN? Es geht um 24 Stunden im Leben von drei Berlin-Touristen, die durch unsere schöne Hauptstadt springen, singen und tanzen, auf drei coole polysexuelle Berliner Nachtgestalten treffen, sich verlieben, sich entlieben und sich am Schluss die Frage stellen müssen: Ist Berlin gesund für die Seele? Und das auf Deutsch, Englisch und Spanisch mit Rockband. WAS IST DAS BESONDERE? GESCHICH- TEN ÜBERS BERGHAIN SIND DOCH LANGWEILIG … Vielleicht kenne ich andere Berghain- Geschichten als du … Aber im Ernst: Es geht wild kreuz und quer durch die ganze Stadt vom KaDeWe zum Möbel Olfe, vom Roses in die Notaufnahme – 24 Stunden Partywahn und die Folgen. DAS GANZE SOLL ÜBER FUNDRAISING FINANZIERT WERDEN? SAG MIR MAL, WIESO ICH MEIN TASCHENGELD IN DAS PROJEKT UND NICHT IN BIER, FREILUFT- KINO UND BEN & JERRY’S STECKEN SOLL. Weil du ein schlauer, kulturinteressierter Großstadt-Homo bist, der mal sehen will, wie sein eigenes Leben als Show aussieht. Und um dann danach beim Getränk zu sagen, dass es ja alles gar nicht so stimmt. GIBT ES SCHON EIN ENSEMBLE BZW. NA- MEN DERER, DIE MIT AN BORD WÄREN? Bis jetzt sind fest besetzt: Transgender- Star Hedi Mohr, Musical-Heartthrob Dirk Johnston und „Mamma Mia“-Legende Iris Schumacher. WO GENAU SOLL DAS MUSICAL GA- STIEREN? IN WELCHEN STÄDTEN, IN WELCHEN HÄUSERN? Es geht natürlich erst mal in Berlin los, im Herbst, in einem verrotteten coolen Keller unserer Stadt. Der Ort ist das Set. Und dann gerne durch Deutschland in alle anderen verrotteten coolen Keller. WIE KANN MAN EUCH UNTERSTÜTZEN? Unter startnext.com/berlin-non-stop. Dort bekommt man dann auch die schönsten Dankeschöns für jeden Geschmack und Geldbeutel – man kann sogar eine Nacht mit mir kaufen ... Also, ja, es ist so weit: Ich verkaufe mich jetzt im Internet! •Interview: Dennis Stephan

Chanson ODEN AN DIE MELANCHOLIE 9 Bühne FOTO: SIMON WYSS Man kann sich ihr ergeben und drin versinken, oder man kann sie nutzen und sogar besingen: die Melancholie. Anfang Juni macht Georgette Dee Letzteres. Und dies gewohnt pointiert und mit einem Augenzwinkern – und natürlich am Flügel begleitet von Terry Truck. „Ach Du – mein Ach!“. Das ist Georgette Dee in vollendet verschriftlichter Form. Und wie es hingehaucht, hingeseufzt klingen würde, wenn die Diva es vorträgt, kann Fan sich vorstellen. Wer es nicht kann, sollte hin und es sich vorstellen lernen. „Je romantischer man veranlagt ist, desto mehr Kraut und Rüben gibt es ja. Unromantische Menschen haben eine viel größere Chance, nette Beziehungen zu führen“, verriet sie uns einmal in einem Interview, die Erzählerin und unverbesserliche Romantikerin. Und deswegen widmet Georgette Dee ihr neues Lieder- und Geschichtenprogramm eben auch der süßen Melancholie. •ck/rä 3. – 5. Juni, Georgette Dee, „Ach Du – mein Ach!“ Oden an die Melancholie, Tipi, Große Querallee, 20 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr, Sonntag 19 Uhr, Einlass ab 17:30 Uhr T/HE/Y Josep Caballero García mit Black Cracker & Océan LeRoy 23.–26.6. / HAU3 • www.hebbel-am-ufer.de

Magazine

DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.