Aufrufe
vor 1 Jahr

blu Juli 2017

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Szene
  • Schwule
  • Musik
  • Berliner
  • Einlass
  • Kultur
  • Warschauer
  • Karaoke

30 PARTY SCHWUZ

30 PARTY SCHWUZ #madonnamania Ende Juli versorgt dich das SchwuZ in Neukölln mit einem poppigen queeren Höhepunkt: Glamour statt Dreck im Kiez! FOTO: UNIVERSAL MUSIC Der Name der Party lässt ja schon keinen Raum mehr für Überlegungen, was da so geboten wird. Bei der „Madonnamania“ stehen selbstverständlich die „Queen of Pop“ Madonna und all ihre Freunde (etwa Justin Timberlake), Freundinnen (etwa Cher oder Britney Spears) und Remixer im Mittelpunkt. Natürlich gibt es hier die Klassiker wie „Vogue“, „Hung Up“, „Like a Virgin“, „4 Minutes“ und „Erotica“ zu genießen, aber ebenso Charthits, die man sonst nicht mehr so oft hört, etwa „What It Feels Like for a Girl“, „Borderline“, „Die Another Day“ oder „Get Together“ – und das auch mal in Versionen, die sonst nur Sammler kennen und schätzen. Ein Lob an all die DJs! Im größten SchwuZ-Klubraum, der „Kathedrale“, lockt im Laufe der Nacht immer eine muntere Travestie-Show. Hier zeigen glitzernde Queers, was man alles mit und zu dem Phänomen Madonna anstellen kann. Das Publikum ist bunt gemischt, ziemlich international, tanzbegeistert, albern und sehr kontaktfreudig. Get into the groove! *rä 29.7., Madonnamania, SchwuZ, Rollbergstr. 26, U Rathaus Neukölln, 23 Uhr KLUBMUSIK Dirty Doering hat was Neues Der Label-Gründer sammelte erste Erfahrungen als DJ in den Klubs Baden-Württembergs, bevor er Teil der Szene der legendären Bar 25 wurde – heute: Kater Blau – gerade erschien eine neue 2CD von ihm. „KaterMukke ist vielseitig, von Techno über Swing bis Rock ’n’ Roll ist alles im KaterHolzig möglich. Das hört man auch an den KaterMukke Releases. Wir halten nicht gerne an Schubladen fest ... “, verriet uns der 1978 in Leipzig Geborene einmal im Interview. Das kann man aber auch auf seiner neuen – mit neuen exklusiven Tracks gespickten – Mix-Werkschau „I Don‘t Think So“ raushören. Fette 27 Tracks auf zwei CDs, wir empfehlen! *rä KLUBMUSIK Rey & Kjavik aus Frankfurt Beim angesehenen Label KaterMukke erscheint im Juli das Debütalbum vom House-Meister Rey & Kjavik (ja, ein Solokünstler aus Deutschland, kein Duo aus Island). Und hierauf lässt er Global Beats, House und World Music zu einem äußerst melodischem Ganzen verschmelzen – inspiriert haben den Skinhead dazu seine Reisen unter anderem nach Singapur. „Rkadash“ gibt es auf CD, digital und Doppel-Vinyl. Unsere Anspieltipps sind „Vimalaa“, „Playa Sunset“ und „Saraswati“ (ein Lied über die indische Göttin der Weisheit). *rä

PARTY 31 TIPP Zum Chillen nach der Party Das Album „Remember Roses“ des israelischen Duos Lola Marsh ist eine packende und zugleich entspannende musikalische Reise durch imaginäre blühende Wiesen und entlang plätschernder Bäche. Das sind zumindest meine Assoziationen bei folkigen Popnummern wie „Wishing Girl“ und „She’s a Rainbow“. Äußerst angenehme Musik, viel Gitarre und eine – mit Verlaub – geradezu magische Stimme. Diese kommt von Yael Shoshana Cohen, der musikalischen Partnerin von Gil Landau. Drama, Romantik, alles dabei. *rä VIP This beat is Sinan Mercenk Der umtriebige Produzent und DJ hat wieder was am Start. „Man muss flexibel sein und nicht in eingefahrenen Wegen denken. Warum soll nach einem Sting-Song nicht AC/DC kommen, wenn es stimmungsmäßig passt und berührt. Ich mag dieses vorgefertigte Schubladendenken nicht“, zitiert laut.de Sinan Mercenk bezüglich seiner Klangphilosophie beim Auflegen. Als Produzent steht er allerdings für feines und wohlig groovendes House de luxe. Seine Version von „Berlin, du bist so wunderbar“ war ein fetter Klubhit, jetzt kommt eine neue EP: „MERCENK E.P.“ – wobei neu ist hier nur die EP, die Tracks sind Klassiker, seine Klassiker, die es bisher nur auf Vinyl gab. Unsere Anspieltipps sind „Mellow Mellow“, „D-Plant“ und „Too Da Old School“. *rä sinanmercenk.tumblr.com präsentiert S A Y O N A R A GEISHAS! TAMAGOTCHIS! EDELWEISS! DIE JAPAN VARIETÉ REVUE Von Stephan Prattes AB 12. JULI 2017 Kommen Sie mit auf eine bildgewaltige und vergnügliche Reise durch die Kultur, Lebensart und Musik Japans – mitten in Berlin! www.wintergarten-berlin.de Ticket-Hotline: 030 - 588 433 | Potsdamer Str. 96, 10785 Berlin

Magazine

After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
blu Gesundheit 2017
Abrigo
blu Mai 2015
blu Juli 2016
gab Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk August 2016
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.