Aufrufe
vor 1 Jahr

blu Juli 2017

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Szene
  • Schwule
  • Musik
  • Berliner
  • Einlass
  • Kultur
  • Warschauer
  • Karaoke

24 BERLIN FASHION WEEK

24 BERLIN FASHION WEEK TREND Des Indigos Könige Irgendwie tough ist die Mode, die das Label Kings of Indigo präsentiert. Und sehr, sehr cool. „Wir sind eine Denim-Marke in der Tradition amerikanischer Unternehmen. Und wir haben den japanischen Blick für die Innovationen und Feinheiten“, verraten die Kings of Indigo. Mode für den Mann, der sowohl in der Stadt als auch auf dem Land keine Angst hat vor Pfützen, Schneeregen oder wilden Partys. Mode für coole Typen von 18 bis mindestens 98 Jahren. Klasse, die Teile. *rä www.kingsofindigo.com

TIPP Helden HAFT Knackige Fetischmode, nachhaltig produziert. Das junge Modelabel von Helden aus der Hauptstadt macht aus ausgemusterten Materialien der Polizei, des Militärs oder der Feuerwehr Neues und Modisches. Upcycling ist das große Wort der Stunde, das hier trendig und szenig umgesetzt wird – Mann kann seiner Materialleidenschaft frönen, ohne total nach Lederkerl auszusehen. Die gut kombinierbaren Hingucker gibt es bei www.heldenware.com. *rä FOTOS: F. BECKER

Magazine

After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
blu Gesundheit 2017
Abrigo
blu Mai 2015
blu Juli 2016
gab Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk August 2016
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.