Aufrufe
vor 2 Jahren

blu Juli 2017

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Szene
  • Schwule
  • Musik
  • Berliner
  • Einlass
  • Kultur
  • Warschauer
  • Karaoke

22 BERLIN FASHION WEEK

22 BERLIN FASHION WEEK MESSE GREENSHOWROOM & ETHICAL FASHION SHOW BERLIN Dass Mode im 21. Jahrhundert auch nachhaltig funktioniert, beweisen diese beiden Messen, die den Hauptstadt-Juli noch modischer machen. „Zahlreiche Key-Player und etablierte Labels haben ihre Messebeteiligung bereits angemeldet und freuen sich mit uns auf die hervorragenden Präsentationsmöglichkeiten, die das Funkhaus bietet“, freut sich Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt, Veranstalter der Messen. Im Sommer 2017 starte man nicht nur mit „frischen Impulsen und besonderem Fokus auf den Handel“ durch, das Messe-Duo aus Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin bezieht auch ein neues Domizil, das Funkhaus Berlin. Der Umzug „entfacht große Begeisterung und verspricht einen zusätzlichen Schub für das dreitägige Mode-Event während der Berlin Fashion Week“. GREENSHOWROOM Der Greenshowroom präsentiert eine exklusive Auswahl aus dem Bereich Contemporary und High- Fashion. Hochklassige Labels zeigen hier, im vorderen Bereich der Shedhalle, avantgardistisches Design. Zu den Highlights des Greenshowroom zählen Ackermann Taschenmanufaktur, Biaggi, Jan ’n June, Jungle Folk, Nat-2, Ombre Claire, Suite 13, Werner 1911 und Xess+Baba. ETHICAL FASHION SHOW BERLIN Unter „Urbanvibe“ finden sich Denim- und Streetwear-Labels, die progressive und authentische Styles präsentieren (Grand Step Shoes, Feuervogl, Jaya, LangerChen, Miss Green, Recolution, Skunkfunk, Ultrashoes, Zerum). – „Moderncasual“ steht für klare, langlebige Kollektionen von Casual bis Business (Alma & Lovis, Frieda Sand, Harold’s, John W. Shoes, Lana, Lanius, Naturaline, Ten Points). – „Craft“ präsentiert Produkte traditioneller Handwerkskunst, auf neue Art interpretiert (Toino Abel). – „Individual“ zeigt die Pioniere der Eco-Fashion und setzt Styles mit individueller Klasse in Szene (El Naturalista, Insecta Shoes, Minu). – Und das Areal „Kids“ liefert modische Highlights für Kinder und Teens (Disana, Serendipity Organics). www.greenshowroom.com www.ethicalfashionshowberlin.com www.facebook.com/ greenshowroom www.facebook.com/ ethicalfashionshowberlin www.youtube.com/greenshowroom www.youtube.com/EFSBerlin www.instagram.com/ greenshowroom www.instagram.com/ ethicalfashionshowberlin

BEFLÜÜÜGELT DURCH DEN SOMMER. MIT DEM GESCHMACK VON PINK GRAPEFRUIT. NUR DIESEN SOMMER BELEBT GEIST UND KÖRPER ® .

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.