Aufrufe
vor 2 Jahren

blu Juli 2017

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Szene
  • Schwule
  • Musik
  • Berliner
  • Einlass
  • Kultur
  • Warschauer
  • Karaoke

10 STADTGESPRÄCH

10 STADTGESPRÄCH INTERVIEW DIRK WAGNER: FOTO: ARNE SIEMEIT „... dass man mehr über sich selbst erfährt ...“ Männern dabei zu helfen, zu flirten und womöglich einen Partner zu finden, ist Teil der Arbeit des Diplom-Sozialpädagogen Dirk Wagner. Bei uns verrät der 1966 Geborene mehr. An wen richtet sich dein Angebot? An schwule Singles, die sich mit ihrer Situation auseinandersetzen wollen, an Männer, die einen Partner suchen. Wie muss man sich so ein Treffen vorstellen? Es geht darum, dass man sich mit anderen austauscht, sich anderen gegenüber öffnet – und dass man mehr über sich selbst erfährt. Wir treffen uns und reden, dann wird zusammen geschaut, was einen daran hindert, einen Partner zu finden – oder richtig zu suchen. Es geht auch um Nähe- Distanz-Konflikte. Wer kommt zu diesen Treffen? Nur Freaks? Nein, es sind alle Arten von Männern dabei, vom Richter bis zum Arbeitssuchenden – ein breites Spektrum. Wie attraktiv die einzuordnen sind, nun, das liegt ja immer im Auge des Betrachters. Aber vom Alter her sind von Anfang zwanzig bis zum Rentenalter alle Arten von Teilnehmern dabei. Was sind häufige Probleme der Teilnehmer? Oft: Den Ex-Partner gedanklich loswerden ... In Klubs oder im Internet jemanden kennenlernen, der zu mir passt. Zum Date zu erscheinen, mit Abweisung umzugehen ... Du hast auch ein Buch über schwule Partnerschaften geschrieben. Ja, ich habe mich in „Schwule Partnerschaften. Eine vergleichsweise junge Beziehungsform zwischen Akzeptanz, Ambivalenz und Ablehnung“ beispielsweise damit beschäftigt, was anders, was besonders ist bei schwulen Partnerschaften. Die gibt es ja erst seit circa fünfzig Jahren so, wie wir sie jetzt kennen. Es gibt – gesellschaftlich bedingt – bisher weniger Modelle. Generell konnte ich unter anderem feststellen, dass Männerpaare oft später zusammenziehen oder der Einzelne auch finanziell länger unabhängig bleiben möchte. Es gibt mehrere Besonderheiten in den Biografien und Paarbeziehungen schwuler Männer. *Interview: Michael Rädel EVENT Peep Shopping Night Am 21. Juli laden die Galeries Lafayette Berlin gemeinsam mit blu zur legendären „Peep Shopping Night“! Von 20 Uhr bis Mitternacht öffnet das Modehaus seine Türen und lädt zur sexy „Jungle Queen“-Party am Vorabend des Christopher Street Day. Freut euch auf eine frivole Sommernacht mit spritzigen Erfrischungen, animalischem Entertainment von Nina Queer, DJ Berry E. und Jurassica Parka – und natürlich auf die Verlosung von drei der begehrten Plätze auf dem blu Truck beim CSD! Bis Mitternacht könnt ihr auf vier Dschungel- Etagen auf die Jagd nach eurem Sommeroutfit gehen und mit den wilden Party Animals feuchtfröhlich feiern! Also folgt eurem Jagdinstinkt und kommt vorbei! 21.7., Peep Shopping Night, Galeries Lafayette Berlin, Friedrichstr. 76/78, 20 Uhr, www.galerieslafayette.de, www.blu.fm/gewinne

STADTGESPRÄCH 11 FOTOS: XAMAX ESSEN Wir verlosen! 10 Gänge mit Getränkebegleitung in Berlins jüngstem Sternerestaurant. Alles, was man im Restaurant einsunternull bekommt, stammt aus nachhaltiger Produktion aus der Region und wird frisch für dich zubereitet. Oder es wurde zuvor liebevoll fermentiert. Gastgeber & Geschäftsführer Ivo Ebert: „Das Restaurant ist ein Ort der Entschleunigung. Der Fokus liegt auf dem Essen, dem ursprünglichen Geschmack heimisch gewachsener Produkte und beim Gast. Jeder soll sich willkommen fühlen, den Alltag vergessen und den Wert von Handwerkskunst spüren. Ich freue mich auf euren Besuch!“ Wir verlosen ein Abendessen für 2 mit allem Drum und Dran. *rä einsunternull, Hannoversche Str. 1, U Oranienburger Tor, www.blu.fm/gewinne FEIERN SIE MIT UNS DEN SOMMER! KPM HOFFEST sa. 15. juli 10–18 uhr so. 16. juli 13–18 uhr 20% PREISVORTEIL kpm königliche porzellan-manufaktur berlin gmbh wegelystraße 1 | 10623 berlin | 1 min. vom s-bhf. tiergarten e-mail: hoffest@kpm-berlin.com | tel.: 030 390 09 215 | www.kpm-berlin.com AUF DAS GESAMTE SORTIMENT

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.