Aufrufe
vor 3 Jahren

blu Juli 2016

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Berliner
  • Szene
  • Einlass
  • Schwule
  • Warschauer
  • Kultur
  • Cruising
  • Potsdamer
CSD-Monat in Berlin – alles zum Pride

Bühne 8 FOTO: MARCELLO

Bühne 8 FOTO: MARCELLO ORSELLI Ballett LES BALLETS TROCKADERO DE MONTE CARLO Die außergewöhnlichste Ballettcompagnie der Welt bringt die großen Klassiker der Ballettgeschichte nicht nur originalgetreu auf die Bühne, sie tut es mit parodistischem Scharfblick auf höchstem tänzerischen Niveau. Gegründet 1974 in New York, mittlerweile weltweit erfolgreich. Und das in Schuhgröße 47! Warum sie so groß sind, die Füße? Nun, hier tanzen Männer, nicht Frauen. „Hier sind ausnahmslos herausragende, klassisch ausgebildete Tänzer am Werk. Tänzer, die Tschaikowskis Schwanensee ebenso virtuos interpretieren wie die Werke eines George Balanchine“, verrät das Management. Das Ergebnis? Eine einzigartige Mixtur aus mal stillem, mal zwerchfellerschütterndem Witz und höchstem Tanzgenuss. Seit ihrer Gründung 1974 in New York wurden Les Ballets Trockadero de Monte Carlo in mehr als 600 Städten und über 35 Ländern der Erde beklatscht. Mit tänzerischer Brillanz bieten die virtuosen Tänzer pirouettierend und en pointe mühelos jeder Primaballerina „seriöser“ Compagnien Paroli. In ihrem schillernden Repertoire aus Originalchoreografien der berühmten „Ballets Russes“ und klassischen Meisterwerken parodieren sie die Manierismen einer vermeintlich „überirdischen“ Tanzwelt mit himmlischer Komik, unglaublicher Grazie und Eleganz. Dabei sind ihre Parodien zugleich Ausdruck größter Verehrung für das Ballett. Les Ballets Trockadero de Monte Carlo auf Sommertour: Komische Oper in Berlin (19. – 24. Juli), im Rahmen des 29. Kölner Sommerfestivals in der Kölner Philharmonie (26. – 31. Juli), Mannheim (Nationaltheater, 2. – 7. August) und Stuttgart (Theaterhaus, 9. – 14. August) René Kollo (79) gehörte einst zu den größten Opernsängern der Welt. 2013 verkündete der gebürtige Berliner, dass es sich nach fünfzig Jahren im Business ausgesungen habe. Daraus wurde nichts! Derzeit steht Kollo für das Stück „Quartetto“ im Renaissance-Theater auf der Bühne. Die Stimme mag noch klingen, benutzen möchte er sie aber nicht mehr so ausgiebig – zumindest nicht im Interview mit uns. IN „QUARTETTO“ GEHT ES UM VIER IN DIE JAHRE GEKOMMENE OPERNSTARS, DIE IN EINEM SENIORENHEIM LEBEN UND IN ERINNERUNGEN SCHWELGEN. WAS REISST DIE FIGUREN AUS IHRER LETHARGIE? Sie sind erstens nicht lethargisch, werden aber durch die Ankunft der ehemaligen Frau vom Reginald Paget, der sie dreißig Jahre nicht gesehen hat, überrascht. NICHT GANZ DREISSIG, ABER DOCH STOLZE 17 JAHRE NACH DER URAUF- FÜHRUNG WURDEN DIE ROLLEN DES 4 Fragen RENÉ KOLLO IM RENAISSANCE-THEATER FOTO: HGM PRESS MICHEL STÜCKS ERSTMALS MIT ECHTEN SÄN- GERN BESETZT. WIE IST DIE DYNAMIK ZWISCHEN IHNEN? Wunderbar. UND WELCHEN BEZUG HABEN SIE ZU DER STADT BERLIN, AUSSER DASS SIE IHR GEBURTSORT IST? Berlin steht für Walter Kollo, für Willy Kollo, und für René Kollo. Keine Stadt der Welt kann das aufweisen. WOHL WAHR. DER „BUNTEN“ HABEN SIE VOR EIN PAAR JAHREN VERRATEN, NACH FÜNFZIG JAHREN ALS STARTE- NOR SEI SCHLUSS: „DA SCHAUE ICH IN MALLORCA AUF MEINE PALMEN UND SCHREIBE BÖSE BÜCHER.“ MITTLERWEILE SIEHT MAN SIE WIEDER AUF DER BÜHNE, UND DIE ERSTEN BÜCHER SIND AUCH VERÖFFENTLICHT. BLEIBT EINE FRAGE: WIE GEHT ES DEN PALMEN? Meinen Palmen geht es wunderbar, sie müssen keine Fragen beantworten. •Interview: Dennis Stephan www.renaissance-theater.de

Lesung #GRIESSMÜHLE Herr Thomas Götz von Aust schlägt wieder zu. Nicht physisch, sondern ideenreich. Unterstützt wird er dabei von dem in Thüringen aufgewachsenen André Bergelt, der aus seinem Roman „Affentanz! Sternstunden eines schlechten Verlierers“ lesen wird. Mal was wirklich anderes, eben etwas, das man (sonst) im Klub nicht tut. •rä Jeden 2. Freitag im Monat: „Dinge, die man im Club nicht tut“, Griessmühle, Sonnenallee 221, 20 Uhr, www. mitteldeutscherverlag.de FOTO: TOOFAN HASHEMI 9 Bühne Wählen Sie frei aus unseren Menüvorschlägen für Ihr perfektes Buffet. Purer Genuss Die Suche nach dem Genuss, ist die Suche nach dem Glück. SOUL-VARIETÉ-SHOW Rhythm & Blues (R ’n’ B), Jazz und Funk geben dieser Show ihren unverwechselbaren Groove und lassen auch das Publikum abgehen! Hier tobt man zu den größten Soulhits von Nina Simone, Stevie Wonder, Lionel Richie oder Earth, Wind & Fire. „Fantasy“ wird sichtbar durch eine spektakuläre Schleuderakrobatik mit Drehungen, Salti und kompliziertesten Kombinationen in höchster Perfektion und in sagenhaftem Tempo. All night long, Wintergarten Varieté, 13.7. – 28.8., www.wintergarten-berlin.de Catering · Banketts · Fingerfood Tel: 0176 - 62 02 16 95 E-Mail: info@cooktolive.de www.cooktolive.de

Magazine

DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.