Aufrufe
vor 2 Jahren

blu Januar 2017

  • Text
  • Mehringdamm
  • Berlin
  • Musik
  • Berliner
  • Einlass
  • Bkatheater
  • Schwule
  • Kultur
  • Cruising
  • Szene

FILM FOTO: STUDIOCANAL

FILM FOTO: STUDIOCANAL Kino LA LA LAND: FRED & GINGER FÜR DAS 21. JAHRHUNDERT Das große, bunte, romantische Filmmusical ist zurück und weckt Erinnerungen an die 1950er. Regisseur Damien Chazelle hat vollbracht, was vor ihm (fast) niemand wagte: das Konzept des großen Hollywood-Filmmusicals in die Neuzeit zu bringen und damit das heutige Publikum zu erreichen. Musicals wie „Ein Amerikaner in Paris“ (1951) oder „Die Regenschirme von Cherbourg“ (1964) macht heute niemand mehr, vielleicht mit Ausnahme von Baz Luhrmann („Moulin Rouge“, 2001). Doch mit „La La Land“ kommt nun ein Film in die Kinos, der diese Tradition gründlich entstaubt und wieder aufleben lässt. Mit Ryan Gosling („Drive“) und Emma Stone („The Help“) in den Hauptrollen und voll von wunderschönen originalen Songs von Justin Hurwitz spielt der Film in einem idealisierten Los Angeles und bezaubert von Anfang bis Ende. Sehenswert! •am VOD NEIL PATRICK HARRIS GIBT DEN FIESEN OLAF FOTO: NETFLIX VOD / DVD I DON’T WANT MORE CHOICE, I JUST WANT NICER THINGS! Absolutely Fabulous – Der Film jetzt zum Download und im Handel Viel muss man nicht mehr sagen zu diesem Film, in dem Edwina Margaret Rose Monsoon, kurz: „Eddie“ (Jennifer Saunders), und Eurydice Colette Clytemnestra Dido Bathsheba Rabelais Patricia Cocteau Stone aka „Patsy“ (Joanna Lumley) zum wahrscheinlich letzten Mal – wie Jennifer Saunders kürzlich bekannt gab – ihre ganz eigene Art von Chaos verbreiten. Mit Stil, versteht sich. Und mit Alkohol. Viel Alkohol. Auf DVD und Blu-Ray gibt es Extras wie entfallene Szenen, Outtakes und Featurettes. Muss man haben! •am Auf Netflix startet „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ nach der Bestseller-Buchreihe von Lemony Snicket (alias Daniel Handler) und es wird wild, bizarr, mysteriös und urkomisch! „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ mit einem unserer Hollywood-Lieblingshomos, dem Emmy- und Tony- Award-Preisträger Neil Patrick Harris, handelt vom tragischen Schicksal der drei Geschwisterwaisen Violet, Klaus und Sunny Baudelaire, deren neuer Vormund Graf Olaf (Harris, „How I Met Your Mother“) vor nichts zurückschreckt, um sich das Familienvermögen der Kinder unter den Nagel zu reißen. Daher müssen die drei Waisen Olaf auf Schritt und Tritt überlisten und seine zahlreichen Pläne und Intrigen durchkreuzen, um dem Rätsel um das mysteriöse Ableben ihrer Eltern auf die Spur zu kommen. Koproduziert wurde die Netflix-Originalserie von niemand anderem als Barry Sonnenfeld („Die Addams Family“, „Pushing Daisies“) und Buchautor Daniel Handler selbst. Mit von der Partie in Lemony Snickets verrückter Welt sind Schauspieler wie die einzigartige Joan Cusack („Toys“), Alfre Woodard („Desperate Housewives“) und Catherine O’Hara („Beetlejuice“). Jim Carrey kann einpacken, NPH ist der bessere Olaf. •am Alle acht Folgen ab Freitag, den 13. Januar auf Netflix.

präsentiert: FOTO: UNIVERSAL PICTURES INTERNATIONAL Kino NOCTURNAL ANIMALS – STILVOLL GNADENLOS Regisseur und Modedesigner Tom Ford inszeniert einen durchgestylten Thriller über Rache und die Abgründe der Seele. Wenn Tom Ford – ehemals Chefdesigner für Gucci und Yves Saint Laurent, seit 2006 mit seinem eigenen Modelabel extrem erfolgreich – ein Drehbuch schreibt und den darauf basierenden Film nicht nur produziert, sondern auch noch Regie führt, dann überrascht es nicht, wenn alles, was auf der Leinwand zu sehen ist, eine ganz eigene, fast schon überhöhte Ästhetik besitzt. „Nocturnal Animals“ ist also erwartungsgemäß stylisch und wunderschön anzusehen. Erzählt wird der gnadenlose Psychothriller auf zwei Ebenen. Galerieinhaberin Susan (Amy Adams, „Arrival“, „American Hustle“) ist erfolgreich, aber desillusioniert und unglücklich. Völlig unerwartet erhält sie per Post das Manuskript eines unveröffentlichten Romans, den ihr Ex- Mann Edward (Jake Gyllenhaal, „Brokeback Mountain“) verfasst und ihr gewidmet hat. Sie beginnt zu lesen und die Handlung des Romans bildet die zweite Erzählebene, deren Hauptrolle in Susans Fantasie mit Edward (also Gyllenhaal) „besetzt“ ist. Für Susan wird die Lektüre zum Horrortrip und reißt sie genau wie den Kinobesucher mit in die Abgründe von Rache und Bösartigkeit. Köstlich schonungslos und unbarmherzig. Kurz: großartig! •am TRAILER Die Multikulti-Komödie, die mit global relevanten, gesellschaftspolitischen Themen lokal verortet, authentisch, leichtfüßig und mit viel Witz daher kommt. JETZT AUF & Kino KING COBRA Famos besetzter Film über Brent Corrigan, den ersten schwulen Porno-Megastar der Online-Ära: Intrigen, Gewalt und Sex. Viel Sex. Als Grundlage für „King Cobra" dient die wahre Geschichte des heute 30-jährigen Sean Paul Lockhart, der (mithilfe gefälschter Papiere) im Alter von 17 Jahren eine Karriere als Pornodarsteller begann und unter dem Namen Brent Corrigan schnell zum Megastar wurde. Von seinem Aufstieg und dem Mord an Cobra-Video-Produzent Bryan Kocis (dessen Name im Film zu Stephen geändert wurde) handelt die Story. Wirklich unglaublich ist, dass es diese Geschichte geschafft hat, in Hollywood verfilmt zu werden, denn ohne reichlich explizite Sexszenen ließe sie sich nicht erzählen – und das hat man auch gar nicht erst versucht. FOTO: SALZGEBER Die Schauspieler: Christian Slater („Mr. Robot“), James Franco („127 Hours“), Alicia Silverstone („Clueless – Was sonst!“) und allen voran Disney-Channel-Boy Garrett Clayton als Sean/Brent sind aus verschiedensten Gründen mehr als sehenswert. „King Cobra“ läuft im Januar in der Queerfilmnacht. •am Die genauen Orts- und Zeitangaben für die einzelnen Städte findest du hier: www.queerfilmnacht.de „Überzeugt - GOSSIP GIRL trifft auf WIEDERSEHEN MIT BRIDESHEAD“ Männer Magazin TRAILER „Strotzend vor erotischer Spannung...“ San Francisco Chronicle ... und viele weitere Filme von PRO-FUN MEDIA jetzt im gutsortierten Handel u.a. Media Markt, Saturn, Amazon, Bruno’s Stores, Müller Drogeriemärkte, „Die schwulen Buchläden“... PRO-FUN MEDIA GmbH · Westerbachstr. 47 60489 Frankfurt · Tel.: +49 69 707677 -0 Fax: -11 · service@pro-fun.de

Magazine

DU GEWINNST. HCV VERLIERT. KENNE DEINEN STATUS
Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.