Aufrufe
vor 1 Jahr

blu Februar 2018

  • Text
  • Mehringdamm
  • Berlin
  • Meter
  • Amalgam
  • Lychener
  • Wriezener
  • Schwule
  • Szene
  • Musik
  • Berliner

8 BÜHNE INTERVIEW DAV I

8 BÜHNE INTERVIEW DAV I D LEI BRANDT & JOSH FOTO: O. WALTERSCHEID RANDALL Mit der Musical-Show BOYBANDS FOREVER touren David Lei Brandt und Josh Randall (der Blondierte) derzeit durch Deutschland. Anfang des Jahres sind die Schnitten auch in Berlin. Wir freuen uns auf unsterbliche Popsongs, Teenager- Nostalgie und ganz viel kreischendes Fantum. David, du warst tatsächlich mal Mitglied einer waschechten Boyband. Wie war das damals? DAVID: Teil von Varsity Fanclub zu sein, hat mein Leben verändert. Vom Zusammenleben mit den anderen über das Musikmachen bis hin zum Touren und Treffen von Fans aller Art – es gab nicht einen langweiligen Moment. Werfen Groupies wirklich Schlüpfer auf die Bühne? DAVID: Ja, Mädchen werfen wirklich Schlüpfer und BHs auf die Bühne. Manchmal sogar Kondome mit Telefonnummern drauf. Josh, du spielst die Rolle des Sunshine John, den stereotypen Anführer jeder Boyband. Wie viel Sunshine steckt in dir? JOSH: Sunshine John ist der Anführer der Gruppe und die Stimme der Vernunft. Er ist derjenige, der all die unterschiedlichen Persönlichkeiten innerhalb der Band zusammenhält. Loyal, ambitioniert und ein hoffnungsloser Romantiker – genau wie ich. Als hoffnungsloser Romantiker: Was ist das Schlimmste daran, in einer Boyband zu spielen? JOSH: In der Show spiele ich unglücklicherweise den Blondie. Das ist für mich dann wohl auch das Schlimmste daran, in einer Boyband zu sein: all die Vintage-Frisuren. Freut ihr euch auf eure Deutschlandtour? DAVID: Ich freu mich immer darauf, durch Deutschland zu touren. Meine Lieblingsstadt ist Hamburg und ich erwarte definitiv, dass Schlüpfer auf die Bühne geworfen werden. (lacht) JOSH: Ich bin auch super aufgeregt – sowohl auf Tour zu gehen als auch alles durch unsere fiktive Boyband zu erleben. Duisburg ist auf meiner Liste an Städten, die ich noch einmal besuchen will, weil wir dort auch geprobt haben. Wer weiß, vielleicht imitiert Leben ja Kunst. *Interview: Dennis Stephan 30.1. – 4.2., Boybands Forever, Theater am Potsdamer Platz, Marlene-Dietrich-Platz 1, www.boybands-forever.de Savignyplatz 07-08 | 10623 Berlin 030-318.64.711 | www.habitare.de Mo. bis Fr. 11 - 19 Uhr | Sa. 10 - 18 Uhr Ecksofa NOVA ab 3.223,-* auch in anderen Eckkombinationen möglich

BÜHNE 9 FOTO: DAVID BALTZER FOTO: M. DUNKEL THEATER Die Zahl Sieben In dem Stück „Sieben“ widmen sich sieben bekennende Sünder lust- und humorvoll, choreografisch und musikalisch ihren eigenen Leidenschaften und Lastern. Ihrer Gier, ihrem Geiz, ihrer Eitelkeit, ihrem Neid, ihrer Faulheit, ihrem Sexualtrieb, ihrem Konsum. Und sie loten damit auch spielerisch das Spannungsfeld der Moral aus, die immer wieder neu gefunden und definiert werden muss. Die Texte der Thikwa-Performer/-innen, die in Improvisationen und Interviews entstehen, werden von der Songwriterin Susanne Betancor, bekannt als die Popette, im Sinne eines Songplays in sieben Lied- Kompositionen verdichtet. 31.1. – 10.2., SIEBEN, Theater Thikwa, Fidicinstr. 40, www.thikwa.de FOTO: JENS HAUER SHOW Richard O’Brien’s Rocky Horror Show Noch bis zum 10. Februar unter anderem mit Sky du Mont und auch Martin Semmelrogge als Erzähler. Schon kurz nach der Uraufführung 1973 wurde das Rock ’n’ Roll-Spektakel zum Phänomen: Über zwanzig Millionen Menschen haben die wilde Show bislang erlebt – und die legendäre Verfilmung „The Rocky Horror Picture Show“ ist ebenfalls ein Szene- Klassiker. Seit dem 23. Januar gastiert das queere Spektakel im Admiralspalast in Berlins schöner Mitte an der Friedrichstraße. www.rocky-horror-show.de OPEN STAGE Cihangir Gümüştürkmen Schon seit 2017 präsentiert Cihangir Gümüştürkmen einmal im Monat „Motley Monday – Open Stage“ in der ufaFabrik. Am 12. Februar lädt Cihangir erneut ein, die Bretter, die die Welt bedeuten, zu erobern. „Die Tore sind ab 19 Uhr geöffnet. 20 Uhr beginnt die Open-Stage-Show mit Tanz, Comedy, Gesang, Artistik, Moderation und Lippensynchronisation“, freut er sich. Wer es am 12.2. nicht schafft, der kann am 5.3. oder auch am 9.4. durchstarten. Zeige, was du kannst! 12.2., Cihangir Gümüştürkmen präsentiert: Motley Monday, Wolfgang Neuss Salon, 19 Uhr *Abholpreise ohne Dekoration Zweisitzer NOVA ab 1.482,-* in vielen Stoffen, als Dreisitzer mit Sessel und Hocker bestellbar, fest bezogen oder mit loser Husse erhältlich W O H N E N + W O H N E N G M B H

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.