Aufrufe
vor 13 Monaten

blu Dezember2018

  • Text
  • Berlin
  • Mehringdamm
  • Amalgam
  • Lychener
  • Berliner
  • Schwule
  • Bkatheater
  • Cruising
  • Musik
  • Wriezener

10 BÜHNE TRAVESTIE Auch

10 BÜHNE TRAVESTIE Auch auf hoher See ist Megy B. einfach Diva! Na ja. Hohe See ist bei der Spree eventuell etwas hoch gegriffen, aber dafür ist die Diva fast untertrieben. Megy B. wurde von Kulturkritiker Reinhard Wengierek schon als Nachfolgerin der legendären Mary bezeichnet, jetzt geht sie aufs Wasser. Am 15. Dezember kommt die „Glitzernde Comedy-Travestie-Show“ an Bord der Reederei Riedel. „Einfach Diva“ ist nicht nur Megy B., sondern so heißt auch das frech-glamouröse Programm, das an den Abenden ab 19 Uhr auf der Spree-Dampferfahrt aufgeführt wird. Begrüßt werdet ihr vom Team mit einem Getränk, in der Pause gibt es einen deftigen Berliner Teller und ein leckeres Dessert. *ck 15.12., Einfach Diva, Start: Anlegestelle Fischerinsel, Märkisches Ufer, Berlin, Karten bei der Reederei Riedel, 030 67961470, 19:30 – 22 Uhr, www.reederei-riedel.de FOTO: JOHANNES PLENIO / GEMEINFREI / CC0 TIPI GEORGETTE DEE – Schöner die Damen nie klingen Einmal tief durchatmen, Weihnachtsstress und Geschenkeinkauf vergessen. Alles hinter sich lassen und entspannen – es ist ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk, das uns Gesangsdiva Georgette Dee und ihr Pianist Terry Truck dieses Jahr bescheren. Einen wunderschönen Abend zaubern sie herbei, an dem sie dich mitnehmen auf eine Winterreise, erzählt und besungen von Deutschlands Vorzeige-Diseuse. Neben großartigen Chansons FOTO: ANDRÉ BÖHM und melancholischen Geschichten über Feen, Prinzen und Frau Holles Paradies ist auch noch Platz für den einen oder anderen Schmunzler. Kuschelig warm ums Herz wird einem, bevor man (leider!) wieder hinaus in die Kälte muss. *lm 10.12., Georgette Dee – Schneegeschichten und Kuschellieder, Tipi am Kanzleramt, Große Querallee, Berlin, S Hauptbahnhof, 20 Uhr, www.tipi-am-kanzleramt.de BJV „I feel betta with Lametta“ – wir auch! Du willst die wahre Urberliner-Weihnachtsstimmung erleben? FOTO: MARCEL STEGER / GRAFIK: JÖRG ESCHENBURG Dafür musst du an einem Adventssamstag abends in der ungeheizten S-Bahn festsitzen, die wegen der ersten Schneeflocke im Jahr nicht mehr weiterfährt, umgeben von drei betrunkenen englischen Touristen, die dich überreden wollen, ein Bier mit ihnen trinken zu gehen, und einer Gruppe hysterischer Frauen, die auf ihrer Weihnachtsfeier so viel gebechert haben, dass selbst die Engländer neidisch gucken. Irgendwo zwischen dem Gegacker versucht sich ein Straßenmusiker mit seiner abgeliebten Klampfe an „Hallelujah“, garniert ist das Ganze mit einem lieblichen Geruchsgemisch aus nassem Hund, Bratkartoffeln und, na klar, Glühwein. Du kannst allerdings auch zu Désirée Nick gehen. Die singt viel besser und wird von einem Flügel begleitet anstelle einer Gitarre, der zwei Saiten fehlen. Gegacker gibt’s auch zur Genüge, ebenso angeschickerte Frauen auf einem Betriebsausflug und sogar romantisches Christmas- Flair, gespickt mit dem einen oder anderen bösen Spruch in schönstem Berlinerisch. Wir sagen: Frohe Weihnachten, Berlin! So läuft das hier. *lm 18. – 23.12., Désirée Nick – I feel betta with Lametta, Bar jeder Vernunft, Schaperstr. 24, U Spichernstraße, 20 Uhr, So 19 Uhr, www.bar-jeder-vernunft.de

BÜHNE 11 FOTO: ANDREAS ELSTNER KAY RAY DREHT AUF Das Enfant terrible der Comedy- Szene ist wütend. Sein neues Programm betitelt er auch deswegen mit festgestellter Umschalttaste und zu vielen Satzzeichen „WONACH SIEHT’S DENN AUS?!?“ Inhaltlich erwartet die Fans herbfeinsinniger Unterhaltung ein regelrechter Rundumschlag zum aktuellen Zeitgeschehen. Claudia Roth, Dieter Nuhr und AfDler bekommen gleichermaßen ihr Fett weg. Politische Korrektheit war bei Kay Ray schon auf dem Müllhaufen der Geschichte, bevor es rechtspopulistisch wurde. Drei Fragen an den Meister. *ck KABARETT Wir kennen und lieben dich ja, gerade weil du nicht erst morgen tolerant bist. Wie tolerant wird „WONACH SIEHT’S DENN AUS?!?“? Meine Toleranz jedem Individuum gegenüber ist unerschöpflich. Gibt es bei der Toleranz Differenzierungen? Toleranz ist Toleranz und kennt keine Obergrenze. Hast du wirklich keine Angst, mit Witzen über Geflüchtete und Islamisten bei Storch und Co Applaus zu bekommen? Gehst du nicht zu IKEA einkaufen, wenn da auch AfDler kaufen? Oder anders gefragt: Dürfte ich keine Naziwitze machen, wenn die AfD gegen Nazis wäre? Herr Nuhr bekam es schon von Johannes Kram in „Ich hab ja nichts gegen Schwule, aber …“ ab. Warum nun auch von dir? Herr Kram? Herr Nuhr? Wer ist das denn? Am Ende wählen die noch AfD. Dann möchte ich mit denen nichts zu tun haben ... 12.12., Die Wühlmäuse, Berlin, www.kayray.de „Das ist der Schwanensee, wie er sein muss, wie man ihn aber nur selten sieht.“ Financial Times 1. BIS 16. DEZ. 2018 - THEATER AM POTSDAMER PLATZ TICKETS unter: www.eventim.de

Magazine

Abrigo
blu Gesundheit 2017
After-Show-Dinner von und mit Ricardo M.
27. Lesbisch Schwule Filmtage Hamburg • Programmheft
STIGMAfighter im Einsatz gegen Ausgrenzung
hinnerk August 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
gab Juli 2016
blu Juli 2016
blu Mai 2015
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.