Aufrufe
vor 11 Monaten

blu Oktober 2017

MODE FOTO:

MODE FOTO: EXTRA-INCHES.DE EIN PLUS-SIZE- MODEL INTERVIEW Müssen alle Models trainiert, dünn und unter 25 Jahren sein? Nein, meint Claus Fleissner und ist als Plus-Size-Model unterwegs. Wir trafen ihn bei einem Influencer-Treffen. Wie kamst du zur Mode? Da gibt es kein einschneidendes Erlebnis, bei dem ich sagen würde: „Da habe ich Mode für mich entdeckt ...“ Ich habe schon immer Spaß am Shoppen gehabt und daran, mich (für meinen Geschmack) gut anzuziehen. In den letzten Jahren bin ich allerdings um einiges experimentierfreudiger geworden. Und wie wurdest du Plus-Size-Model? Durch einen Zufall! Ich arbeite bei einem Onlineshop für Plus-Size-Mode und war für diese Firma bei einer Messe, bei der es auch eine Modenschau gab, an sich nur mit weiblichen Models. Die Organisatorin der Messen hat mich gefragt, ob ich als Überraschung fürs Publikum als einziger Mann an der Show teilnehmen möchte. Das habe ich gemacht und habe nach der Show meine jetzige Agentin kennengelernt. Ich war also zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Was verbindet dich mit asos? Ich bestelle seit Jahren sehr viel bei asos – dem einzigen Shop, der extrem aktuelle, trendige und junge Klamotten schon immer bis zur Größe XXXL gemacht hat. Solche Teile gibt es in meiner Größe nicht in den Geschäften in den Fußgängerzonen. Seit Dezember gibt es sogar eine eigene Plus Size Collection für Männer – da gehen die Größen bis 6XL! Man kann sagen, dass ich durch asos mutiger geworden bin und auch gerne mal Neues ausprobiere. Lust hatte ich dazu schon immer, aber die Möglichkeiten waren einfach nicht da. asos ist für mich FOTOS: KOWA-BERLIN TREND Ivanman setzt auf Nessel Die Herbst/Winter-Kollektion 2017/18 von IVANMAN lässt die Grenzen zwischen Fertigem und Unfertigem verschwimmen. Bei der Präsentation der neuen Kollektion auf der Mercedes- Benz Fashion Week wurde in einem „edukativen Ansatz dem Publikum der Arbeitsprozess eines Designers offenbart“. Hierbei spielte das raue und einfache Material Nessel (hergestellt aus Fasern der Brennnessel) die zentrale Rolle der Konzeption: In Form von „eingezeichneten farbigen Linien, die Anweisungen für Verarbeitungsschritte aufzeigen, wird der Schaffensprozess wegweisend visualisiert. Die finalen Kleidungsstücke präsentieren sich als Ausdruck der gewollten Form in edlen Stoffen von Kaschmir bis Schurwolle“, verrät der Designer, „klassische Flieder- und Lilatöne prägen die Oversized- Formen und A-Silhouetten. Die neue Kollektion widmet sich dem Zeitgeist und bleibt trotzdem dem unverwechselbaren IVANMAN Stil treu: Klare, einfache Linien im Zusammenspiel mit aufwändigen Details und kräftigen Farben.“ Von wegen, Lila sei der letzte Versuch. Lila ist Trend! *rä www.ivanman.de

FOTO: THOMAS JÖDICKE Inspiration, Haus-und-Hof-Lieferant, Lieblingsshop und Geschäftspartner. Du bist auf Instagram. Ja, Instagram ist für mich aus einigen Blickwinkeln ein extrem wichtiges Medium. Ich hole mir dort Anregungen aus allen möglichen Bereichen, teile Bilder, die ich für meine Blogbeiträge gemacht habe, schaue mir einfach ganz privat gerne den Feed an und freue mich immer sehr über einfallsreich inszenierte oder ganz spontane Bilder. *Interview: Michael Rädel www.instagram.com/extra_inches_plussizeblog www.extra-inches.de

Magazine 2018

gab Juli 2016
hinnerk Hamburg Juli 2016
blu Juli 2016
hinnerk Bremen/Hannover Juli 2016
Cityguide und Magazine als App. Kostenlos und immer schon 5 Tage vor dem ePaper!

HIER DOWNLOADEN!
Regionalseiten
blu.fm Webseite

Unsere News

About us

blu, hinnerk, gab, rik, Leo – die Magazine der blu Mediengruppe erscheinen monatlich in den Metropolen Deutschlands. Die nationale Reichweite der Magazine ermöglicht den reisefreudigen Lesern Zugriff auf alle Informationen immer und überall. Themenschwerpunkte sind neben der regionalen queeren Szene, Kultur, Wellness, Design, Mode und Reise. Unsere Titel sind mit der lokalen Community jahrzehntelang gewachsen und eng verbunden, was durch Medienpartnerschaften mit den CSD-Paraden in Hamburg, Berlin, München und Frankfurt sowie zahlreiche Kooperationen, wie der Christmas Avenue in Köln, seinen Ausdruck findet.